Kontakt Email
info@dasTM.de

 

Anmeldung Partner

Passwort vergessen?


 

 

Neuer Benutzer Anlegen

Sie können die Anleitung wie einen Benutzer angelegt werden kann in dieses Dokument: Neuer Benutzer anlegen (pdf Datei).

 

Gutschein Management

Mit den folgende Dokument finden Sie eine Beschreibung vom Gutschein Management: Gutschein Management (pdf Datei *).

 

Präsentation Arbeitszeiterfassung und Trainerplanung

Eine Präsentation der Arbeitszeiterfassung und Trainerplanung  können Sie in das folgende Dokument finden: Arbeitszeiterfassung und Trainerplanung

 

Weiterentwicklung der Software

Weiterentwicklungen der Software entstehen nach Rücksprache mit den Kunden. Neue Funktionen oder Verbesserung vorhandener Funktionen werden von Kunden vorgeschlagen und nach Wichtigkeit sortiert und umgesetzt.  Wenn Sie einen Änderungsvorschlag haben, teilen Sie hin uns bitte mit:

info@dasTM.de

 

Trainingsmanagement Popup-Fenster werden von Popup-Blockers blockiert

In das Trainingsmanagement werden Popup-Fenster für bestimmte Funktionalitäten benutzt.
 
Zum Beispiel:

 

  • Hilfe,
  • Datum Auswahl,
  • Fehlermeldung.

Um das Problem zu beheben muss der Popup-Blocker konfiguriert werden und alle Popup-Fenster des Trainingsmanagement zulassen.  Beispiel für den Popup-Blocker in den "Google Toolbar für Internet Explorer":  

 

Um eine Webseite Ihrer Weißen Liste hinzuzufügen, besuchen Sie diese Webseite und klicken Sie auf die Schaltfläche des Popup-Blockers. Der Text der Schaltfläche wird in "Popups okay" geändert. Dies bedeutet, dass der Popup-Blocker für diese Webseite deaktiviert ist.
 
Information aus: http://www.google.com/support/toolbar/bin/answer.py?answer=9160

 

Anzeige mit Fragezeichen (Beispiel: "?Training?")

Für den Begriff zwischen den Fragezeichen steht keine Übersetzung, in der Übersetzungstabelle, für die ausgewählte Sprache zur Verfügung.
Die Übersetzung kann in den Menüpunkt Stammdaten/Allgemein/Übersetzung eingetragen werden.

 

Änderung der Seriennummer

Wenn die Seriennummer geändert wird (zum Beispiel nach Erhalt einer endgültigen Seriennummer nach Ablauf der Demo Version), kann in Menü Start/Programme/Trainingsmanagement/Serien Nr ändern die neue Seriennummer eingegeben werden.
Danach muss die Trainingsmanagement Software neu gestartet werden.

 

Demo Daten löschen

Wenn die Demo Daten nicht mehr benötigt werden, können diese Daten gelöscht werden.
Das Menü Administration/Mandant soll von einem berechtigten Benutzer aufgerufen werden.
Mit dem Schalter "Teildaten Löschen"  können alle Testsdaten gelöscht werden.
Mehr Informationen finden Sie unten "online Hilfe" der Software.

 

Microsoft SQL Server 2005

Die Version 2.6.0 des Trainingsmanagements ist mit der Microsoft SQL Server 2005 Datenbank erfolgreich gestestet worden.
Bei der Installation der Trainingsmanagement Software stehen neue Optionen für SQL Server 2005 zur Verfügung.
 
Mit der Software das Trainingsmanagement wird KEINE SQL Server 2005 Datenbank Lizenz mitgeliefert.

 

Oracle 10 xe - Express Edition

Das Trainingsmanagement 2.5.1 ist mit der Oracle 10xe - Express Edition Datenbank erfolgreich gestestet worden.
Bei der Installation der Trainingsmanagement Software soll die Version 10 der Oracle Datenbank angeklickt werden.

 

Oracle 10g

Seit der Version 2.3.0 läuft das Trainingsmanagement mit der Oracle 10g Datenbank.
Bei der Installation der Trainingsmanagement Software soll die Version 10 der Oracle Datenbank angeklickt werden.

 

 

Oracle Lizenz

Mit der Software das Trainingsmanagement wird KEINE Oracle Datenbank Lizenz mitgeliefert.
Eine vorhandene Datenbank (auch auf einen anderen Server) kann benutzt werden.
Lizenzen können in Internet gekauft werden (www.oracle.de).
 
Die "Oracle Database Standard Edition" reicht für das Trainingsmanagement. Für kleine Betriebe ist der Kauf von "Named User Plus" günstiger als die Prozessor Lizenz.
 
Wenn es nicht Oracle sein muss, kann das Trainingsmanagement mit der mitgelieferten Datenbank (kostenlos) installiert werden.

 

Oracle Parameter

Bei der Funktion "neue Mandant erstellen" werden, für das Kopieren der Mandant Daten, viele Oracle Cursor eröffnet.
Es kann dadurch zu einem "ORA-01000 maximum open cursors exceeded" Fehler kommen.
Mindestempfehlung für den Parameter OPEN_CURSORS: 100

 

Oracle Fehler ORA-01789 - incorrect number of result columns

Dieses Problem kommt von der Nutzung von inline Views und UNION ALL in die Oracle Versionen 7.3.4, 8.0.4, 8.0.5, 8.0.6 und 8.1.5.
 
Lösung:

  • in Oracle 7.3.4: die folgende Zeile in init.ora hinzufügen:
    event="10295 trace name context forever, level 1"
     
  • in Oracle 8/8i: die folgende Zeile in init.ora hinzufügen:
    _column_elimination_off=TRUE

 

Oracle 8 und 9 - Problem mit derm Upload von den Trainer Bilder

Wenn die Bilder von Trainer lassen sich nicht in Datenbank speichern oder wiedergeben, kann es von einer Inkompatibilität zwischen der eingesetzten Oracle JDBC Treiber und der Oracle Datenbank kommen.
Die Nützung einen neuen Oracle JDBC Treiber sollte dieses Problem lösen:

  1. in das Installation Verzeichnis von Das Trainingsmanagement das Verzeichnis tomcat/shred/lib öffnen
  2. die Datei classes12.jar in classes12.jar.old umbenennen
  3. die Datei ojdbc14.jar.oracle10 in ojdbc14.jar umbenennen
  4. Das Trainingsmanagement neu starten

Nach dem neuen Start sollte das Problem behoben sein.

 

Datenbank Schemas (Oracle Datenbank)

Bei der Installation der Software werden drei Users/Schemas automatisch erstellt: DB_TM, ALLR_CM und ALLR_CM_BV.
SQL:
create user <User> PROFILE "DEFAULT" IDENTIFIED by <Passwort>
DEFAULT TABLESPACE <Setup Tablespace>

 
Bei anlegen eines neuen Mandanten wird ein neues Schema automatisch erstellt. Dieser neue User wird TM<Nr> genannt (Die neuen Mandanten werden nummeriert) und mit dem vorherigen SQL kreirt.

 

Internet Explorer 7

Für den Internet Explorer 7 sind kleinere Änderungen in Das Trainingsmanagement erforderlich gewesen (Einschränkungen bei dem Herunterladen von bestimmten Daten).
Ab der Version 2.6.2 können alle Funktionen der Software benutzt werden.

 

XP und Internet Explorer 6

Der Internet Explorer 6 hat einen bug der dazu führt dass die Server mit Underscore (Das Zeichen "_") nicht benutzt werden können.
Der Servername sollte kein Underscore besitzen.
 
Empfehlung: der Servername sollte nur 'A' bis 'Z' (klein und groß) oder '0' bis '9' Zeichen besitzen.
 
Für mehr Informationen bitte auf die Microsoft Homepage die Artikel "KB #312461" und "KB #316112" oder auf Wikipedia die Seite "Restrictions on valid host names" lesen.

 

Internet Explorer 6 - Java Virtual Machine

Mit dem Internet Explorer 6 wird keine "Java Virtual Machine" installiert.
Sie muss von der Internet Seite von Sun heruntergeladen und installiert werden (www.java.com - Link "Java Software Download" folgen).
 
Das Dokument "Installation und Konfiguration dem Java-Plugin in Internet Explorer" wird Ihnen dabei helfen.
 

Ab der Version 2.6.2 werden Java Applets nicht mehr in das Trainingsmanagement eingesetzt. Die Installation der Java Virtual Machine in dem Browser ist damit nicht mehr erforderlich.

 

 

 

FAQ über P3P in Internet Explorer 6

Wenn Sie mit P3P und den Internet Explorer 6 Probleme haben, bitte folgen Sie diesen Link:
http://msdn.microsoft.com/workshop/security/privacy/overview/createprivacypolicy.asp

 

TM Fehler 20123

Dieser Fehler ist abhängig von Ihrer Lizenz:

  • Bei einer Einplatz Installation, tritt dieser Fehler auf wenn man versucht auf die Applikation von einem Rechner ins Netzwerk zuzugreifen.
    Der Rechner wo die Software installiert ist, ist der einzige autorisierte Client.
     
  • Bei einer Mehrplatz Installation (mit Begrenzung auf der Anzahl von Clienten), tritt dieser Fehler auf wenn die Anzahl der registrierten Clienten erreicht ist und ein neuer Client vesucht auf den Server zuzugreifen.
    Der Menüpunkt Stammdaten/Web Client (Notwendige Berechtigung: "WebClient Anzeige") zeigt welche Clienten registriert sind.
    Mit der Berechtigung "WebClient Löschen" können, mit einer Verzögerung von einer Stunde, Clienten gelöscht werden

 

Nur ein Teil der Daten wird angezeigt, Bilder werden nicht angezeigt

Wenn Masken nur teilweise angezeigt werden, Javascript Fehler auftreten, Quellcode angezeigt wird oder Bilder werden nicht angezeigt liegt das Problem bei der TCP/IP Kommunikation zwischen dem Browser und dem Web Server.
 
Die Lösung dieses Problems liegt in dem Parameter "KeepAlive" von der Datei http.conf.
Dieser Parameter steht standardmäßig auf On und soll in diesen Fall auf Off gesetzt werden.
 
Die Datei ist im folgenden Verzeichnis zu finden: \Apache\conf
 
Diese Datei ist in Text Format und kann mit einem einfachen Text Editor (zum Beispiel Notepad) geändert werden.
 
Beispiel von Anzeige von Quellcode:

function sauber(){if(Kal&&!Kal.closed){Kal.close()} if(KalTime&&!KalTime.closed){KalTime.close()}if(KQ&&!KQ.closed) {KQ.close()}if(TQ&&!TQ.closed){TQ.close()}if(TV&&!TV.closed) {TV.close()}if(Kunden&&!Kunden.closed){Kunden.close()}if(Trainer&&!Trainer.closed) {Trainer.close()}if(TP&&!TP.closed){TP.close()}if(TrainVerf&&!TrainVerf.closed)

 

Start des TM nach dem Datenbank Dienst

Um sicher zu sein dass das TM nach dem Start des Datenbank Dienst (oder einen anderen) startet, müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:

  • regedit starten (Administrator Berechtigungen sind dafür notwendig)
     
  • zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services navigieren (dort werden die Dienste aufgelistet)
     
  • Im linken Fenster den Dienst der in Abhängigkeit gestartet werden soll heraussuchen und den Schlüssel ("Ordnername") notieren.
    Beispiel: OracleOraHome92TMDB
     
  • Jetzt den Schlüssel der in Abhängigkeit zu diesem Dienst gestartet werden soll (Ztmt2 für den Tomcat Applicationsserver) heraussuchen. Dort einen Key "DependOnService" (REG_MULTI_SZ) anlegen. In diesem den Wert des Schlüssels unter 3. eintragen.
     
  • Dienstkonsole (services.msc) starten.
     
  • Beide Dienste beenden und neu starten. Nun müsste die Abhängigkeit definiert sein.